Werkstatt-Tage der achten Klassen in Götz

17.10.2014

Hinführen und Orientieren zu einem Beruf – die praktische Phase beginnt bei uns mit den Schülern der Klassenstufe 8. Als eine der Kooperationsschulen mit dem Zentrum für Gewerbeförderung Götz starteten unsere achten Klassen am 13.10.2014 ihre erste Woche in den Schülerwerkstätten.

 

Begrüßt und geleitet durch Frau Müller wurden die Handfertigkeit, die Ausdauer und vielleicht verborgene Talente für die Tischlerei, die Elektrotechnik, der Metallbau und im Bürowesen auf den Prüfstand gebracht. Nicht für jeden leicht zu bewältigen – und das Ergebnis der Bemühungen spiegelte dann auch den persönlichen Einsatz wider. Stolz und Enttäuschung hielten sich da die Waage.

 

Die Ausbilder gingen pädagogisch geschickt aber auch genug konsequent vor, um ein Gefühl für die Arbeit und die ganze Atmosphäre drum herum zu vermitteln. Wie sie mit stressendem Verhalten umgingen – nur ein Fachmann kann das so wie sie!

Maschinen und Werkzeuge und verschiedene Materialien und Arbeitstechniken – einen ganzen Haufen Neues hatten unsere Schüler zu bewältigen. Es ist schon nicht einfach, verschiedene Schraubenzieher (oder in Neudeutsch: Schraubendreher) oder den Kurzhobel vom Feinhobel zu unterscheiden. 

 

Was unsere Schüler geleistet haben, dokumentierten sie in einem täglich zu führenden Arbeitsbericht. Ganz so, wie es in der Berufsausbildung gefordert wird. Und die ganz Guten haben ihr „Produkt“ – ein Holzkrokodiel oder einen Kerzenständer – voller Stolz mit nach Hause genommen.

Im Rückblick gibt es viel Lobenswertes zu erwähnen. Und damit nicht allzu viel in Vergessenheit gerät, werden die Werkstattprojekte im WAT- oder Wahlpflichtunterricht aufgearbeitet. Die vielen Fotos und Videoaufnahmen halten die Erinnerungen und die vielleicht schon gefestigten Berufswünsche bis zum nächsten Mal wach …

 

Im zweiten Halbjahr, zum Frühling hin, geht’s nämlich noch einmal nach Götz. Dann werden andere Werkstätten besucht, andere Werkzeuge kennengelernt und andere Handgriffe geübt.

 

Foto: Einweisung im Umgang mit der Bohrmaschine